Senkung der Umsatzsteuer

Selbstverständlich gibt die KSE Energie die für das zweite Halbjahr 2020 gesenkte Umsatzsteuer an ihre Kunden weiter.

Am 29. Juni 2020 haben Bundestag und Bundesrat dem 2. Corona-Steuerhilfspaket zugestimmt. Dieses beinhaltet die Senkung der Umsatzsteuer für das zweite Halbjahr 2020. 

Selbstverständlich gibt die KSE Energie die gesenkte Umsatzsteuer an ihre Kunden weiter. Dabei gilt das in den Umsetzungsregelungen des Bundesministeriums für Finanzen vorgegebene Prinzip, dass der Zeitpunkt des Leistungsnachweises maßgeblich für die Steuerbemessung ist. Auf kalenderjährlich abgelesene und abgerechnete Ökostrom- und Erdgaszähler (SLP-Zähler) wirkt sich dies folgendermaßen aus:

Bei kalenderjährlich abgerechneten SLP-Zählern beträgt die Umsatzsteuer 16 Prozent für das gesamte Lieferjahr 2020 und somit bereits auch für das erste Halbjahr. Der verringerte Umsatzsteuersatz wird bei der nächsten Jahresverbrauchsabrechnung automatisch berücksichtigt.

Für Kunden der KSE Energie besteht also kein Handlungsbedarf, insbesondere ist eine Zwischenablesung zum Halbjahr nicht erforderlich. Wir bitten darum, nach Möglichkeit von einer Anpassung der Abschlagshöhe abzusehen, um den Aufwand in diesem ohnehin aufwändigen Thema nicht zusätzlich zu erhöhen. Möglicherweise zu viel gezahlte Beträge werden im Rahmen der Jahresverbrauchsabrechnung wie üblich zurückerstattet.
 

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.